Über Uns

Seriöse interreligiöse Diskussion und Information, leicht zugänglich und jenseits der Formatzwänge der Talkshow, das ist die Grundidee von Religionen im Gespräch.

Religionen im Gespräch diskutiert aktuelle Themen des interreligiösen Dialogs. Fünf Mal im Jahr laden wir zwei oder drei Gesprächspartner oder Gesprächspartnerinnen ein. Die Gespräche werden gefilmt und auf der Homepage www.religionen-im-gespraech.de gezeigt. Dazu gibt es Hintergrundinformationen und die Möglichkeit zur Diskussion in unserem Forum. Auch auf youtube.com sind die Gespräche zu sehen.

Die Gespräche sind öffentlich. Sie finden statt im Haus der Religionen in der Böhmerstraße 8 in Hannover-Südstadt. Die Termine geben wir jeweils rechtzeitig bekannt. Bitte melden Sie sich unter info@religionen-im-gespraech.de an, wenn Sie live dabei sein wollen.

Religionen im Gespräch ist ein Projekt des Hauses kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, in Kooperation mit dem Haus der Religionen in Hannover. Die Projektleitung hat der Beauftragte für Kirche und Islam im Haus kirchlicher Dienste, der auch die Gespräche moderiert.

Die Videos produziert der Evangelische Kirchenfunk in Niedersachsen. Falls Sie die Videos von Religionen im Gespräch herunterladen wollen, finden Sie dazu auf youtube.com eine bequeme Möglichkeit. Falls Sie die Inhalte in Publikationen nutzen wollen, melden Sie sich gern bei uns.

Der Fernsehsender "h1 - Fernsehen aus Hannover" überträgt die Gespräche in voller Länge. Die Termine finden Sie hier.   

Wir danken unseren Förderern:

Klosterkammer Hannover (seit 2014)
Dr. Buhmann-Stiftung für interreligiöse Verständigung (seit 2014)
Hanns-Lilje-Stiftung (2012) 

                   

 

Das Haus der Religionen ist ausgezeichneter Ort 2013/14 im Wettbewerb "Ideen finden Stadt" im Rahmen der Initiative "Deutschland - Land der Ideen".

                  

Publikationsreihe "Religionen im Gespräch"
Die von Reinhard Kirste, Paul Schwarzenau und Udo Tworuschka herausgegebene gleichnamige Publikationsreihe der Interreligiösen Arbeitsstelle aus den Jahren 1990-2006 finden Sie hier. Wichtige Beiträge aus den Bänden RIG 1-9 sind mittlerweile als pdf verfügbar.     

Impressum